DRK Presseinformationen https://www.drk-rennerod.de de DRK Thu, 29 Feb 2024 04:28:03 +0100 Thu, 29 Feb 2024 04:28:03 +0100 TYPO3 EXT:news news-180 Fri, 12 May 2023 10:28:38 +0200 Ein Jahr First-Responder Rennerod /aktuell/presse-service/meldung/ein-jahr-first-responder-rennerod.html First Responder

Eine Erfolgsgeschichte des DRK OV Rennerod feiert ihren ersten Geburtstag

 

Im Mai 2022 und somit inmitten der Corona Pandemie startete der DRK-Ortsverein Rennerod ein neues Projekt: DIE FIRST RESPONDER! Durch den Einsatz ausgebildeter Helfer im Bereich der gesamten Verbandsgemeinde sollte so eine zeitnahe Versorgung der notrufenden Patienten gewährleitet werden.

Schon zu Beginn wurde das Programm sehr gut von der Bevölkerung angenommen. Und auch die Zahlen im ersten Jahr können sich sehen lassen:

Bei insgesamt 592 Alarmierungen sind 331 mal die First Responder mit ausgerückt – mehrheitlich bei internistischen Notfällen, allerdings ebenfalls bei chirurgischen, neurologischen und Kindernotfällen, sowie bei Verkehrsunfällen und Reanimationen. Dabei war immer mindestens ein Helfer beteiligt, oft jedoch zwei oder mehr, die das Rettungsteam vorab unterstützen konnten.

Im Schnitt trafen die First Responder sieben Minuten vor dem Rettungswagen ein und konnten so schon vorab wertvolle, teilweise lebensrettende Hilfe am Patienten leisten.

Um die Arbeit weiterhin zu fördern, hat sich das Team unter der Leitung von Clara Plamper und Benjamin Fuhrländer zudem im vergangenen Jahr maßgeblich weiterentwickelt:

Neben der Anschaffung von zehn Sauerstofftaschen und Einsatzwesten für die Helfer konnte sich die Anzahl der First Responder um neun neue Helfer erweitern. Drei Helfer haben sich zudem durch eine weitere Ausbildung zum Rettungssanitäter qualifiziert.

So kann auch im nächsten Jahr die medizinische Versorgung gerade in entlegeneren Ortschaften durch den Einsatz ehrenamtlicher Helfer zunehmend verbessert werden.

]]>
news-179 Wed, 25 Jan 2023 13:26:23 +0100 Neue Sauerstofftaschen für die First Responder des DRK Ortsvereins Rennerod /aktuell/presse-service/meldung/neue-sauerstofftaschen-fuer-die-first-responder-des-drk-ortsvereins-rennerod.html Aufgrund der empfangenen Spendengelder im vergangenen Jahr war es dem Ortsverein Rennerod möglich, 10 Taschen mit einer Sauerstoffflasche und Zubehör für die Einsätze der First Responder in der Verbandsgemeinde anzuschaffen. (Wir berichteten bereits)

10 Helferinnen und Helfer wurden damit ausgestattet, und bereits am nächsten Tag konnten einige ihre Taschen erfolgreich einsetzen.
Zudem werden nun alle First Responder mit einheitlichen Westen ausgestattet, sodass diese zukünftig im Notfall an der Einsatzstelle eindeutig erkennbar sind.
Insgesamt verteilen sich auf das Gebiet der VG Rennerod 29 qualifizierte Helferinnen und Helfer,
zwei neue First Responder werden in den nächsten Tagen hinzukommen.
Diese setzen sich zurzeit wie folgt zusammen:

- 6 Notfallsanitäter, 1 angehender Notfallsanitäter
- 8 Rettungssanitäter, 2 angehende Rettungssanitäter
- 6 Sanitäter
- 1 Kinderkrankenschwester
- 1 Intensivpfleger
- 3 examinierte Altenpfleger
- 1 examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin.

Seit Beginn am 1. Mai 2022 konnten sich die First Responder bei 245 Notfällen einbringen, davon 9 Wiederbelebungen. Durchweg wird das Projekt sehr positiv angenommen.
Die schnelle Versorgung durch die Helfer – auch und gerade in abgelegeneren Ortschaften – erntet großes Lob in allen Schichten der Gesellschaft.
Zum Schluss möchten wir noch einen großen Dank an alle Spenderinnen, Spender und spendenden Firmen in der Verbandsgemeinde aussprechen, die diese Anschaffungen und somit eine Verbesserung der Versorgung erst möglich gemacht haben.

]]>
news-177 Fri, 23 Dec 2022 09:49:17 +0100 Jahresabschluss 2022 /aktuell/presse-service/meldung/jahresabschluss-2022.html Ein weiteres, anstrengendes Pandemie-Jahr neigt sich dem Ende zu.....

Auch die Pandemie forderte zu Beginn des Jahres unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer.
Auf Anfrage der Behörden eröffneten wir von Mitte Dezember 2021 bis Ende April erneut unsere Teststelle.

Im Mai starteten unsere First-Responder ihren Dienst, welche inzwischen weit über 200 Einsätze angefahren sind und durch ihren Einsatz vielen Menschen in Not bis zum eintreffen vom Rettungsdienst helfen konnten.

Auch der Normalbetrieb konnte im 1. Quartal 2022 wieder aufgenommen werden. Wir konnten mit vereinten Kräften über 20 Sanitätsdienste bedienen, welche teileweise bis zu vier Tage ununterbrochen andauerten.
Hier wurden wir tatkräftig von befreundeten Ortsvereinen, insbesondere durch die Ortsvereine Daaden, Frickhofen, Höhn und Westerburg unterstützt.

Auch personell gibt es in unseren Reihen positives zu verzeichnen. Wir konnten in der Bereitschaftsversammlung einstimmig 12 Mitglieder offiziell in der aktiven Bereitschaft aufnehmen.

Außerdem konnten wir sieben neue Helfer/innen in unseren Reihen begrüßen. Teilweise wurde schon alle erforderlichen Helfergrundausbildungen und die Fachdienstausbildung "Sanitätsdienst" mit dem Abschluss Sanitäter abgeschlossen. Ein Helfer hat die staatliche Prüfung zum Rettungssanitäter mit Erfolg abgeschlossen.

Auf unseren Spendenaufruf im September haben viele Firmen in unserer Verbandsgemeinde Rennerod reagiert und für die Beschaffung von Sauerstofftaschen gespendet. So konnten wir zehn unserer Helfer mit diesen ausstatten.

Wir können das Jahr mit viel positivem beenden und freuen uns auf das, was das neue Jahr bringen wird.
Hoffentlich viele neue und engagierte Helfer, wenig Einsätze, dafür noch mehr Spaß im Ehrenamt zum Wohle der Bevölkerung.

Wir wünschen Ihnen und Euch allen, schöne und besinnliche Weihnachten. Für das neue Jahr einen Guten Rutsch und viel Gesundheit!

Ihr DRK Ortsverein Rennerod

]]>
news-176 Mon, 05 Dec 2022 11:33:54 +0100 Fachdienstausbildung Sanitätsdienst erfolgreich abgeschlossen /aktuell/presse-service/meldung/fachdienstausbildung-sanitaetsdienst-erfolgreich-abgeschlossen.html Wir gratulieren unserer Helferin Tina Güth recht herzlich zum erfolgreichen Lehrgangsabschluss zur Sanitäterin. Nach intensiven und anstrengenden 48 Unterrichtseinheiten kann sie uns nun als aktive Helferin bei Sanitätsdiensten, Einsätzen, uvm. tatkräftig unterstützen.

Vielen Dank für Dein Engagement!

]]>
news-175 Tue, 29 Nov 2022 21:25:00 +0100 Zahlreiche Firmen folgen Spendenaufruf /aktuell/presse-service/meldung/zahlreiche-firmen-folgen-spendenaufruf.html Im September hat der DRK Ortsverein Rennerod e.V. einen Spendenaufruf gestartet, um die Helfer des First-Responder noch besser ausstatten zu können.

Ziel der Spendenkampagne war es, zehn Sauerstofftaschen mit 2l Sauerstoffflaschen beschaffen zu können.
Die Kosten pro Tasche betragen circa 500€.

Hier waren viele Firmen großzügig, einige haben zusätzlich zur Spende Briefe geschrieben, welche teils sehr einfühlsam waren und uns sehr berührt haben. Verbunden mit Dankesworten und einer hohen Anerkennung für unsere ehrenamtliche Arbeit.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Firmen bedanken, die uns so tatkräftig unterstützen. Unsere Einsätze sind mit viel Leid und Schmerzen verbunden, doch eine solche finanzielle  Rückendeckung fördert unser Tun, die Motivation und das Engagement jeden einzelnen Helfers und natürlich auch die wirksame Hilfe am Patienten bis zum eintreffen des Rettungsdienstes.

]]>
news-174 Tue, 08 Nov 2022 00:00:00 +0100 Neuer Flyer für interessierte Helfer*innen /aktuell/presse-service/meldung/neuer-flyer-fuer-interessierte-helferinnen.html Dank unserer engagierten Helferin Tina Güth haben wir nun neue Flyer für alle die Interesse an einer aktiven Mitgliedschaft im Ortsverein haben.

Hast auch DU Interesse an einem Ehrenamt in einem tollen Team? 

Du möchtest anderen Menschen in not helfen?

Dann bist Du bei uns genau richtig!

Weitere Informationen sind im Flyer oder schreib uns einfach eine Mail über unser Kontaktformular.

]]>
news-172 Fri, 15 Jul 2022 23:00:00 +0200 Bereitschaftsversammlung 2022- Wahl der Bereitschaftsleitung /aktuell/presse-service/meldung/bereitschaftsversammlung-2022-wahl-der-bereitschaftsleitung.html Zum ersten Mal wieder seit 2019 versammelte sich die Bereitschaft des DRK Ortsvereins Rennerod am Freitag, dem 15. Juli 2022.

Auf dem Programm standen ein Rückblick auf die vergangenen drei Jahre sowie die Wahl einer neuen Bereitschaftsleitung. Fabian Schwarz, der bisherige Leiter hatte sich aus persönlichen und zeitlichen Gründen dazu entschieden, sein Amt zur Verfügung zu stellen.

Zunächst erfolgte der Bericht der Bereitschaftsleitung über die Statistik der letzten Jahre:

Während die Sanitätsdienste noch im Jahre 2019 einen hohen Anteil an der Leistung des DRK Ortsvereins Rennerod einnahmen und in den folgenden Jahren pandemiebedingt nahezu eingestellt wurden, schlugen 2020 und 2021 zahlreiche Einsätze im Corona Testzentrum sowie 2021 einige SEG Einsätze in Zusammenarbeit mit den Feuerwehren vermehrt zu Buche.

Die Planung der First Responder Einsätze lief erst im Jahre 2021 an und konnte dennoch für das Jahr 2022 sowohl personell (12 zusätzliche neue Helfer seit dem Start des Projekts im Mai 22) als auch hinsichtlich der Einsatzzahlen bereits Erfolge verbuchen. Durch dieses neu erschaffene Programm erfolgte eine deutliche Verbesserung der Erstversorgung von medizinischen Notfällen gerade in den dünn besiedelten und abgelegenen Teilen der Verbandsgemeinde.

Anschließend erfolgte die Wahl der neuen Bereitschaftsleitung:

Zur Wahl stand Dirk Enders, 53 Jahre, aus Dornburg Wilsenroth. Der Regierungsoberamtsrat ist verheiratet, hat drei Kinder und ist seit 1987 ehrenamtlich im DRK tätig.  Als Notfallsanitäter und aufgrund seiner langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeit bringt er viel Erfahrung für das angestrebte Amt mit. Er ist seit 2021 Mitglied im OV Rennerod, hat den Verein jedoch auch zuvor schon tatkräftig unterstützt.

Seiner Ernennung zum neuem Bereitschaftsleiter wurde einstimmig zugestimmt. Ebenfalls einstimmig erfolgte die Wahl seiner beiden Stellvertreter Fabian Schwarz und Martin Dynalewicz.

Wir wünschen der neuen Bereitschaftsleitung alles Gute für Ihre zukünftigen Aufgaben. 

Zum Abschluss dankte der neue Bereitschaftsleiter Dirk Enders seinem Vorgänger Fabian Schwarz, sowie dessen Vertretern für die langjährige gute Arbeit und versprach, diese im Sinne des Ortsvereins Rennerod und des DRKs entsprechend fortzusetzen.

Fabian Schwarz sprach danach ebenfalls noch einmal seine große Dankbarkeit gegenüber seinen bisherigen Vertretern Martin Dynalewicz und Volker Wagner aus, die ihm - gerade im Hinblick auf die Organisation des Corona Testzentrums sowie der Erschaffung des First-Responder-Programms – eine starke Unterstützung boten.

Mit einem gemütlichen Beisammensein konnte der Abend dann harmonisch ausklingen.

]]>
news-173 Sun, 01 May 2022 07:00:00 +0200 First-Responder des Ortsvereins nehmen Dienst auf /aktuell/presse-service/meldung/first-responder-des-ortsvereins-nehmen-dienst-auf.html Ab dem 1. Mai bietet der Ortsverein des Deutschen Rotes Kreuzes (DRK) einen neuen Dienst für die Menschen in der Verbandsgemeinde an: Der First Responder. Die First Responder oder auch "Helfer vor Ort" sind speziell ausgebildete und ausgerüstete ehrenamtliche Helfer des Ortsvereines. Sie verteilen sich auf die gesamte Verbandsgemeinde.

Rennerod. In einem medizinischen Notfall werden Sie alarmiert und können so die Erstversorgung sicherstellen - schon bevor die Einsatzfahrzeuge eintreffen. Hierdurch können gegebenenfalls weitere schwere gesundheitliche Schäden verhindert werden.
Es wurden für die Verbandsgemeinde Rennerod 25 komplett ausgestattete Notfallrucksäcke und zusätzlich dazu noch acht automatisierte externe Defibrillatoren (AEDs) angeschafft. Insgesamt belaufen sich die Ausgaben auf einen mittleren fünfstelligen Bereich.

Alle Helfer verfügen über eine medizinische Grundausbildung und sind zusätzlich für den Einsatz in entsprechenden Notfällen geschult. So sind in der Verbandsgemeinde (VG) Rennerod als First Responder im Einsatz: sechs Notfallsanitäter, sechs Rettungssanitäter, drei angehende Rettungssanitäter, ein Rettungshelfer, zwei Sanitätshelfer, eine examinierte Altenpflegerin sowie ein examinierter Intensivpfleger.

Die Alarmierung erfolgt dann parallel zum Rettungsdienst bei jedem lebensbedrohlichen Einsatz. Die Helfer fahren zu Einsätzen im eigenen Wohnort und den umliegenden Dörfern. So ist auch die Versorgung von medizinischen Notfällen in abgelegeneren Orten in der Verbandsgemeinde besser gewährleistet.


Das Team sucht tatkräftige Unterstützung. Wer über eine medizinische Ausbildung verfügt oder als Sanitätshelfer oder ähnliches geschult ist, melde sich unter der unten angegebenen Mailadresse. Dies gilt ebenfalls für alle, die Lust haben in einem aktiven Team mitzuarbeiten und so die Menschen in der VG zu unterstützen.

Zukünftige Kollegen erwartet eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit und am Menschen. Zudem ist es gerade in den heutigen Zeiten wichtig und gut, sich in der Gemeinschaft einzubringen. Als “Gegenleistung“ wartet der (manchmal auch unausgesprochenen) Dank vieler Menschen, die Hilfe von diesem Dienst erhalten.

Bei allen Fragen oder Anregungen zum Thema steht die Mailadresse first.responder@drk-rennerod.de zur Verfügung. (PM)

 

 

]]>
news-171 Mon, 18 Apr 2022 21:54:16 +0200 DRK Corona Teststelle schließt zum 28. April 2022 /aktuell/presse-service/meldung/drk-corona-teststelle-schliesst-zum-28-april-2022.html Aufgrund der stark gesunkenen Testzahlen schließen wir, der DRK Ortsverein Rennerod unsere Teststelle im Pfarrheim Rennerod zum 28. April 2022. An dieser Stelle möchten wir DANKE sagen! DANKE allen TESTLINGEN für das uns entgegengebrachte Vertrauen

DANKE der Stadt RENNEROD für die Errichtung der Werbeschilder an den Ortseingängen

DANKE der VERBANDSGEMEINDE Rennerod für die Unterstützung bei der Werbung und der Entsorgung des Abfalls

DANKE der PFARRGEMEINDE St. Franziskus für die Bereitstellung der Örtlichkeit

DANKE der Firma HARALD MÜLLER GMBH für die Erstellung der Werbeschilder

DANKE unserer REINIGUNGSKRAFT Ramona mit ihrem Ehemann für die Pflege der Testräume … und nicht zuletzt:

DANKE allen Menschen, die uns durch ihre freiwillige Hilfe tatkräftig unterstützt haben: In den Jahren 2021/22 fanden insgesamt 138 Testtermine statt. Dabei wurden über 1000 ehrenamtliche Arbeitsstunden von 43 Helfer*innen erbracht. DANKE dafür! Neben der gesunkenen Nachfrage erschwerten auch die organisatorischen Vorgaben der Landesbehörden das Arbeiten und die Abrechnung zuletzt in dem Maße, dass die Erfüllung der Pflichten auf ehrenamtlicher Ebene leider nicht mehr umsetzbar war.

Bei allen weiteren Fragen sowie bei Interesse zur Mitarbeit im DRK Ortsverein Rennerod stehen wir selbstverständlich gerne zur Verfügung unter www.drk-rennerod.de oder per Mail unter info@drk-rennerod.d

]]>
news-170 Wed, 09 Dec 2020 09:38:29 +0100 Spende durch die Initiative "Mobilfunk mit Herz" erhalten /aktuell/presse-service/meldung/spende-durch-die-initiative-mobilfunk-mit-herz-erhalten.html Am 09.12.2020 erhielt der DRK Ortsverein Rennerod eine Spende in Höhe von 500€ von der Firma EP Hering & Steup. Hinter dieser Spende steckt die Initiative „Mobilfunk mit Herz“ der SUPERNOVA GmbH. Hier wählen die Handelspartner, in unserem Fall die Firma „EP Hering und Steup“ aus Rennerod, insgesamt 24 Begünstigte für diese Spende aus.


Nachdem 24 Institutionen ausgewählt sind, werden diese – in Form eines Adventskalenders – auf 24 Türchen verteilt. Hier entscheidet das Los, wer an welchem Tag den Scheck überreichen darf.
EP Hering & Steup Inhaber Daniel Born überreichte dem Vorsitzenden des DRK Ortsvereins Rennerod Gerrit Müller und Bereitschaftsleiter Fabian Schwarz den Spendenscheck.


Im Namen aller Helferinnen und Helfer bedankte sich Gerrit Müller für diese großzügige Spende. Besonders in diesen schweren Zeiten sind Vereine und Hilfsorganisationen wie das DRK auf Spenden und Unterstützung angewiesen, damit laufende Kosten und notwendige Materialbeschaffungen beglichen werden können.
Informationen über die Spendenaktion finden Sie unter www.mobilfunk-mit-herz.de

Der DRK Ortsverein wünscht Ihnen allen eine schöne und vor allem gesunde Vorweihnachtszeit.
Bleiben Sie gesund!

]]>
news-169 Thu, 21 May 2020 15:48:21 +0200 Henkel AG & Co. KGaA unterstützt Kreisverband mit Desinfektionsmittel /aktuell/presse-service/meldung/henkel-ag-co-kgaa-unterstuetzt-kreisverband-mit-desinfektionsmittel.html Die Henkel AG & Co. KGaA Herborn-Schönbach hat dem Kreisverband Westerwald und seinen Ortsvereinen Desinfektionsmittel kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Wir bedanken uns dafür herzlich im Namen unserer Mitglieder, Ortsvereine und Einrichtungen.

]]>
news-168 Tue, 24 Dec 2019 15:00:00 +0100 Frohe Weihnachten 2019 /aktuell/presse-service/meldung/frohe-weihnachten-2019.html Frohe Weihnachten

Wir wünschen alle Freunden, Spender und Förderern, Helfern und Mitgliedern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest!

An dieser Stelle möchten wir auch allen oben genannten recht herzlich für das Jahr 2019 danken.

Ein besonderes Dankeschön an die Firma "Druckhaus Rennerod."

Diese drucken uns Jahr für Jahr die Plakate für unsere Blutspende Banner.
Unentgeltlich , unbürokratisch und unkompliziert. Diese Dienstleistung ist nicht selbstverständlich und nimmt uns einiges an Mühen und Kosten ab.

Vielen herzlichen Dank hierfür!

Wir freuen uns schon auf 2020 wünschen euch im neuen Jahr alles Gute!

Euer DRK Ortsverein Rennerod

 

]]>
news-166 Sat, 14 Dec 2019 17:00:00 +0100 Weihnachtsfeier 2019 /aktuell/presse-service/meldung/weihnachtsfeier-2019.html news-167 Mon, 30 Sep 2019 05:58:41 +0200 Bereitschaftsversammlung 2019- Wahl der Bereitschaftsleitung /aktuell/presse-service/meldung/bereitschaftsversammlung-2019-wahl-der-bereitschaftsleitung.html Wahl der Bereitschaftsleitung und Änderungen in 2020 Am 25.09.2019 um 19:30 fand die Bereitschaftsversammlung vom DRK Ortsverein Rennerod statt. Die Bereitschaftsleitung, bestehend aus Inga Nowag und ihrem Stellvertreter Martin Dynalewicz lud hierzu ein.

Nach der Begrüßung ging es zu einem kurzen Rückblick in 2018. Hier wurden größere Sanitätsdienste angesprochen, zB. Pfingstzeltlager oder auch "Die Chroniken von Mythodea." Außerdem sind die Einsatzzahlen in den letzten 2 Jahren stark gestiegen. So hatten wir in 2018 4 Einsätze und in 2019 (Stand Sept. 2019 bereits 5 Einsätze). In 2017 waren es 2 Einsätze und in 2016 ein Einsatz.

Häufig sind dies Bereitstellungseinsätze oder Unterstützungen für den Rettungsdienst.

Inga Nowag bedankte sich bei allen aktiven Mitgliedern für die tatkräftige Unterstützung in ihrer Amtszeit und teilte hiermit offiziell mit, dass sie nicht mehr zur  Verfügung steht, bei der Wahl der Bereitschaftsleitung.

Somit kamen wir schon zum 3. Tagesordnungspunkt.

Zur Wahl standen: Fabian Schwarz, als Bereitschaftsleiter

Martin Dynalewicz, stellvertretender Bereitschaftsleiter

Volker Wagner, stellvertretender Bereitschaftsleiter

 

Alle drei wurden in einzelnen Wahlen, von der Versammlung mehrheitlich gewählt.

Bei dem Punkt verschiedenes wurde von Fabian Schwarz die Verlegung des Dienstabends von Dienstag auf Montag angesprochen. In der Versammlung wurde dieser Vorschlag einstimmig angenommen, unter dem Vorbehalt dies zu testen und zu schauen ob die Zahl der Anwesenden dadurch steigt. Der Dienstag steht im direkten Konflikt mit einigen Feuerwehren, welche ebenfalls an diesem Tag Übung oder Wartungsabende haben. Einige unsere Mitglieder sind in den verschiedenen Feuerwehren der Verbandsgemeinde Rennerod und um diese Terminüberschneidung zu eliminieren, bietet der Montag sich am besten an.

 

Der Bereitschaftsleitung viel Erfolg und gutes Gelingen in ihrem Amt!

]]>